Sie sind hier:
  • Presse
  • Immobilien Bremen - „Uns interessiert die Bohne“

Immobilien Bremen - „Uns interessiert die Bohne“

„Wir mögen den fairen Bio-Kaffee“

, JPG, 115.3 KB
Auf dem Bild zu sehen sind Herr Dr. Harjes und Herr Dr. Bongartz

„Wir mögen den fairen Bio-Kaffee“ sagen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach einem ersten Geschmackstest.

350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Immobilien Bremen (IB) und ihre Gäste trinken seit dem 28. Oktober 2010 am neuen Standort in der Theodor-Heuss-Allee 14 nur noch Bio-Bohnenkaffee, der unter fairen Produktionsbedingungen hergestellt und gehandelt wird. Die Kaffeebohnen stammen überwiegend aus Peru und Nicaragua. Veredelt werden die Bohnen in Deutschland. Eine Tasse fairer Bio-Kaffee kostet 22 Eurocent und damit zehn Prozent mehr als bislang, „darüber hat sich niemand beschwert“, sagt Dr. Jens Harjes, der für das Projekt zuständige Abteilungsleiter. Im Gegenteil, denn die Nachfrage nach dem fairen Bio-Kaffee übertrifft alle Erwartungen: „In unserer Kalkulation gingen wir von 500 Tassen pro Tag aus, tatsächlich sind es 800 Tassen pro Tag geworden. Hält diese hohe Nachfrage an, dann kommen wir im Jahresverbrauch auf 1,3 Tonnen faire Kaffeebohnen“ so Harjes. (Diese Menge entspricht etwa dem Gewicht eines Mittelklassewagens).

„Wir gehen mit gutem Beispiel voran“ sagt Dr. Oliver Bongartz, Geschäftsführer der Immobilien Bremen und verantwortlich für den Zentraleinkauf der Freien Hansestadt Bremen. Vom Heizöl über Schulmöbel und Toilettenpapier bis zu Kopiergeräten kümmern sich seine sieben Einkäuferinnen und Einkäufer um ein Produktsortiment, das zunehmend ökologisch verantwortlich und sozial gerecht produziert und gehandelt wird.

Hinweis für Redaktionen:
Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Oliver Bongartz, Geschäftsführer von Immobilien Bremen, unter der Telefonnummer 361 89610 gern zur Verfügung.

Pressearbeit für Immobilien Bremen:
Peter Schulz, Telefon 0151 1255 8348

Pressemitteilung als PDF (pdf, 115.7 KB)